, jb

01.02.2023 Lesezeit: 2 Min.

Ein Porsche 911 fährt über eine Straße (Symbolbild): Männer mit einem geringen Selbstwertgefühl neigen zu schnellen Autos – stimmt das? (Quelle: Hersteller-bilder)

Ein Klischee besagt, dass Männer, deren Penislänge unter dem Durchschnitt liegt, bevorzugt Sportwagen fahren. Forscher haben den Mythos überprüft.

Porsche, Ferrari, Lamborghini: Fahrern von besonders auffälligen, schnellen und teilweise lauten Sportwagen wird nachgesagt, dass sie einen kleinen Penis haben. Ob das Vorurteil wirklich stimmt, haben jetzt die britischen Wissenschaftler Daniel C. Richardson, Joseph Devlin und John S. Hogan von der University College London (UCL) überprüft.

So lief der Test ab

Für ihre Studie suchten die Forscher 200 Männer zwischen 18 und 74 Jahren, die an einem Test für Online-Multitasking teilnehmen möchten. Den wahren Hintergrund der Studie nannten die Wissenschaftler nicht, um möglichst ehrliche Aussagen der Probanden zu erhalten.

So lief der Test ab: Auf einem Bildschirm wurden den Probanden Informationen eingeblendet, gefolgt von einem Produkt. Die Männer sollten nun bewerten, wie sehr sie den eingeblendeten Gegenstand gerne hätten.

Fehlinformationen verändern die Entscheidung

Bei einigen Teilnehmern erschienen auf dem Bildschirm Fehlinformationen über die durchschnittliche Penislänge – diese beträgt laut Studien 13,12 Zentimeter. Doch statt der Wahrheit wurde der Gruppe eingeblendet, dass die normale Penisgröße 18 Zentimeter sei. Mit der Falschaussage wollten die Forscher das Selbstwertgefühl der Teilnehmer verringern und untersuchen, welchen Effekt das auf das Kaufverhalten und Geltungsbedürfnis hat.

Das Ergebnis: Die Männer aus der Versuchsgruppe mit den Fehlinformationen empfanden Sportwagen als wesentlich begehrenswerter als die Kontrollgruppe. Vor allem mit zunehmendem Alter – ab 29 Jahren – stieg der Wunsch bei einer angeblich unterdurchschnittlichen Penislänge, einen Sportwagen zu besitzen.

In ihrer Studie zeigten die Wissenschaftler aber auch, dass Fehlinformationen einen genau gegenteiligen Effekt haben können. So wurde bei einer dritten Gruppe eingeblendet, dass die durchschnittliche Penislänge bei zehn Zentimetern läge. Das Ergebnis: Die Männer, die diese Falschaussage erhielten, empfanden Sportwagen als wesentlich weniger begehrenswert als Probanden aus den anderen beiden Gruppen.

Veränderungen im Alter möglich: Unterschiede Blutpenis und FleischpenisKondom-Größentabelle: Penis Größe und Länge messenMediziner warnen: Selfies – Fotofilter können Selbstwertgefühl schmälern

Selbstwertgefühl bestimmt Kaufverhalten

Die britischen Wissenschaftler haben mit ihrer Studie gezeigt, dass einige Männer durch den Besitz eines Sportwagens ihr geringes Selbstbewusstsein aufgrund einer scheinbar zu geringen Penislänge kompensieren. Weiterhin stellten die Forschenden fest, dass sich der Effekt nur auf Sportwagen beschränkt und sich nicht auf andere Luxusprodukte wie beispielsweise teure Uhren übertragen lässt.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Weiterlesen