Sie haben keine Lust mehr auf Affären und wollen 2021 endlich einen festen Partner finden? Dann sollten Sie sich die Studie zweier Wissenschaftler genauer anschauen.

Wo findet man die Liebe fürs Leben? Diese und weitere Fragen stellten sich die Wissenschaftler Dr. Philipp Hergovich, Data-Mining-Spezialist an der Universität in Wien, und Josue Ortega, Wirtschaftswissenschaftler an der Queen’s University in Belfast. Um Antworten zu finden, befragten die beiden Forscher insgesamt 3.245 Frauen und Männer, deren Beziehung bereits über zehn Jahren besteht. Das Ergebnis: Jede dritte Ehe entsteht online.

Das sind die Vorteile bei der Online-Partnersuche

Obwohl inzwischen online 24,5 Prozent der stabilen Beziehungen zustande kommen, lernen sich die meisten Paare (33 Prozent) weiterhin über den klassischen Weg – also Freunde – kennen. Am Arbeitsplatz oder in der Schule fanden 17 Prozent ihre Liebe fürs Leben.

Allerdings zeigten sich in der Studie auch deutliche Vorteile beim Online-Dating: Paare, die sich über eine Dating-App, ein Dating-Portal oder über ein anderes Dating-Angebot aus dem Internet kennengelernt haben, waren demnach eher bereit, mit ihrem neuen Partner zusammen zu ziehen. Darüber hinaus verspürten Frauen, die ihren Mann online kennengelernt hatten, einen stärkeren Kinderwunsch, als diejenigen, die mit ihrem Partner auf andere Wege zusammenkamen.

Bildung ist kein Ausschlusskriterium mehr

Besonders für höher gebildetere Frauen und weniger gebildete Männer ergeben sich laut Studie Vorteile: Sie fanden über die Online-Angebote eher einen Partner als über den klassischen Weg des Kennenlernens. Dies liege unter anderem daran, dass Singles bei der Anmeldung einen Fragebogen mit ihren Interessen ausfüllen müssen. Dieser setze dann einen entsprechenden Fokus bei der Partnerwahl.

Tipps für Text und Bild: So punkten Sie beim Online-DatingPsychologin gibt Tipps: So groß darf der Altersunterschied zum Partner seinDas raten Experten: Gemeinsam auf die Toilette – gut für die Beziehung?

Einen Nachteil habe die moderne Art der Partnersuche allerdings auch: Da die Distanz beim Kennenlernen und Kontakt kein Problem mehr darstellten, käme es häufiger zu Fernbeziehungen, so die Studie.

Ganzen Beitrag lesen Weiterlesen