Die Online-Plattform Bumble hat gerade ein neues Feature eingeführt: den sogenannten Opening Move. Damit können nun auch Männer Frauen anschreiben. Bisher war Bumble vor allem dafür bekannt, dass nur Frauen die Möglichkeit hatten, jemanden anzuschreiben. Das hat sich nun geändert. Doch was unterscheidet Bumble eigentlich von anderen Dating-Apps wie Tinder oder Hinge? Eine umfrage, veröffentlicht auf der Onlineplattform Roast,hat verschiedene Dating-Apps untersucht und pro App eine Statistik erstellt. Wir haben uns die neue Bumble Statistik 2024 angesehen und die spannendsten Facts für dich zusammengefasst:

Eine Dating-App wird von rund 50 Millionen Nutzern verwendet und liegt damit hinter der bekannten App Tinder, welche um die 75 Millionen Nutzer:innen aufweist. Ähnlich wie bei Tinder sind Männer hier deutlich in der Überzahl. Rund 76 Prozent der Nutzer:innen sind männlich und etwa 24 Prozent weiblich.

Demzufolge sind auch die Matchaussichten für Männer und Frauen ziemlich unterschiedlich: Die Erfolgsquote der Männer liegt bei 3 Prozent, während die von Frauen bei 35 Prozent liegt. Zudem ist das Durchschnittsalter auf der App bei 26 Jahren.

Dazuigens: Bist du auf der Suche nach einer Dating-App mit einem ausgewogenen Verhältnis? Dann solltest du dir OkCupid ansehen. Hier sind 46 Prozent der Nutzer tatsächlich weiblich!

Bumble ist nicht nur eine Dating-App, sondern hat auch eine Version namens Bumble Bizz, mit der du dich beruflich vernetzen kannst. Das bedeutet, dass du mit Bumble nicht nur dein Liebesleben, sondern auch dein Berufsleben in den Griff bekommen kannst! Sehr beliebt ist auch die Funktion Bumble Friends, mit der du neue Freundschaften in deiner Umgebung schließen kannst.

Bumble ist daher vor allem zu empfehlen, wenn du selbst den ersten Schritt gehen willst. Dadurch wird vermieden, dass dir unzählige Männer schreiben, die nicht deinem Typ entsprechen. Plus, willst du dir die Möglichkeit doch offen halten, dann kannst du einen Eröffnungszug auswählen und somit auch Männern die Chance eröffnen, dich anzuschreiben.

Lesetipps: Arbeitskolleg:in Daten? 5 Dinge, auf die du unbedingt achten solltest und Überraschendes Ergebnis: Studie zeigt, warum viele Menschen keinen Partner finden

Als Frau hast du auf den meisten Dating-Apps gute Chancen auf ein Match, das hat vor allem damit zu tun, dass Männer in der Überzahl sind. Welche App die richtige für dich ist, hängt davon ab, was du auf Dating-Plattformen suchst.

Sehnst du dich nach einer Beziehung? Einer lockeren Bekanntschaft? Oder lässt du das Ganze mal auf dich zukommen? Einige Dating-Apps haben beispielsweise keine Fotos wie die Dating- App Lovetastic. Andere haben es sich zum Ziel gesetzt, sich möglichst schnell offline zu treffen wie bei Brise.

Wir empfehlen daher, dir die verschiedenen Dating-Apps anzusehen und zu überlegen, was du dir vom Online-Dating erhoffst. Genau danach solltest du auch die passende App für dich auswählen.

Außerdem: Lass dich nicht entmutigen, wenn es einmal nicht klappt. Irgendwann triffst du ohnehin den oder die Richtige – ob digital oder offline. Denn statistisch gesehen ist es viel unwahrscheinlicher, dass dies nicht der Fall ist.

Lesetipps: Tinder Statistik 2024: Lohnt sich die App überhaupt? und Männer verlieben sich in Frauen, die nicht ihr Typ sind – woran liegt das?

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.

Du magst unsere Themen? Dann lies uns auch bei Google Nachrichten.

von