Das Erste Date ist immer etwas unglaublich aufregendes. Man macht sich schickt, viele Gedanken und malt sich mehrere Szenarien aus. Vor allem Frauen scheinen sich in diesem Zusammenhang manchmal verrückt zu machen und überlegen, welche Fragen sie ihrem Gegenüber stellen könnten, damit es nicht zur berühmten „unangenehmen Stille“ kommt. Eine Studie fand nun heraus, dass eine bestimme Frage von jeder dritten Frau beim ersten Date gefragt wird. Wir wissen, um welche Frage es sich hierbei handelt.

Bestimmte Fragen beim erste Date sind schon Standard. Dazu gehört unter anderem, welches das Lieblingsessen des Gegenübers ist und vielleicht auch, ob dein Date Hunde- oder Katzenmensch ist. Laut einer Studie des Online-Dating-Portale Suche.com aus dem Jahre 2022 gibt es aber noch eine Frage, die vor allem Frauen bei ihrem ersten Date stellen.

Für die Umfrage wurden 2000 deutsche User:innen befragt. Und vor allem Frauen sollen auf eine gewisse kosmische Unterstützung bei der Partnerwahl vertrauen – denn jede dritte Frau gab an, ihr Gegenüber beim ersten Date nach dem Sternzeichen zu fragen.

Manche Frauen stellen die Frage einfach geradeheraus: „Welches Sternzeichen hast du?“ Andere stellen die Frage unterschwelliger: „Wann hast du Geburtstag?“ und rechnen das Sternzeichen selbst aus.

Wie das Sternzeichen uns beim Finden der Liebe helfen kann

Und? Gehörst du auch zu den Frauen, die ihr Date nach dem Sternzeichen fragen? Eigentlich ist diese Frage nämlich sehr schlau. Immerhin können Sternzeichen uns viel über den anderen Menschen verraten – und außerdem, ob wir mit diesem kompatibel sein könnten. Laut der Studie gaben nämlich 30 Prozent der Frauen, die diese Frage beim ersten Date stellen, an, dass sie recherchieren, ob ihr Sternzeichen gut mit ihrem Date zusammenpasst, bevor sie sich auf ein zweites Date einlassen.

Astrologin Britta Brede weiß mehr über die Sternzeichen in der Liebe: „Grundsätzlich suchen Feuer-betonte Zeichen wie Breiter, Lowe oder Schutze sterben Herausforderung und das Risiko in der Liebe, während der empfindsame, eher intuitive, weiche Wassertyp über die emotionale Schiene berühren möchte“, so sagt sie im Interview mit Suche.com.

Partnersuche nicht nur nach den Sternen ausrichten

Auch, wenn viele sich fragen, ob ihr Sternzeichen mit dem ihres Dates zusammenpasst, sollte sich nicht nur darauf verlassen werden, wenn es um die Partner:innenwahl geht. Hier spielen Interessen, Anforderungen an Beziehungspartner:innen oder einfach auch charakterliche Eigenschaften eine Rolle (die natürlich auch wieder auf die Sternzeichen zurückzuführen sein können). Sei also offen für neue Bekanntschaften – auch wenn das Internet sagt, dass eure Sternzeichen vielleicht nicht zusammenpassen.